Um unser Programm mit voller Funktionalität zu sehen, wie Zeitzonen und persönlicher Programmgestaltung, schalte bitte JavaScript an und klicke hier.
10:00
10:00
10min
Begrüßung
Main
10:10
10:10
30min
Keynote: Verkehrswende beginnt im Kopf
Katja Diehl

Eine 30-minütige Keynote, die an das Thema integrierte Mobilität heranführt.

Main
10:45
10:45
20min
Offen Daten und offene Schnittstellen als Grundlage für die Mobilitätsauskunft von morgen
Maximilian Richt, Constantin Müller

In diesem Talk wird erläutert, warum es offene Daten und offene Schnittstellen braucht, um Mobilitätsauskünfte wirklich nutzerfreundlich zu gestalten.

Main
11:10
11:10
20min
Städte und Mobilitätsdaten
Volker Blees

In diesem Talk beleuchten wir, warum Städte überhaupt Mobilitätsdaten brauchen. Was sind konkrete Anwendungsfälle? Welche Daten sind wichtig? Und gibt es Städte, die schon jetzt proaktiv mit Mobilitätsdaten arbeiten?

Main
11:40
11:40
20min
Von Null zu Openbike
Kathi Schweiger

In diesem Talk wird der Status Quo um Openbike, die Open Source Software für ein Fahrradverleihsystem, erläutert. Außerdem wird zusammen ausgekundschaftet, was an Kenntnissen, Material und Geld benötigt wird, um das System in der eigenen Stadt aufzusetzen.

Main
12:05
12:05
20min
Erfahrungen aus dem Betrieb von Openbike in Ulm
Constantin Müller

Hier möchten wir von den in Ulm gemachten Erfahrungen mit dem Betrieb von Openbike erzählen. Wir wollen auch darauf eingehen, was gut funktioniert und wo unsere Probleme liegen. Gerne möchten wir einen Erfahrungsaustausch mit anderen Bikesharern anstoßen.

Main
12:25
12:25
5min
Zwischenfazit und Ausblick auf den Nachmittag
Katja Diehl
Main
12:40
12:40
50min
Mittagspause
Main
13:30
13:30
20min
Schließsysteme für Radboxen und weitere Fahrradabstellmöglichkeiten
Ernesto Ruge

Hier wird Ernesto einen Einblick in seine Erfahrungen mit Schließsystemen für Radboxen geben. Außerdem sind wir gespannt, was es ansonsten an Ideen für Fahrradabstellmögichkeiten und gemachten Erfahrungen gibt.

Main
13:55
13:55
20min
Warum Städte zusammen Software entwickeln sollten
Holger Bruch, Stefan Kaufmann, Kathi Schweiger, Maximilian Richt, Constantin Müller

Wir möchten vorstellen, warum Städte gemeinsam Open-Source Software entwickeln sollten und wie am Beispiel von Herrenberg und Ulm kollaborative Entwicklung aussiehen kann. Außerdem möchten wir mit Euch in den Austausch kommen, wie wir das Ganze größer denken könnten und welche Erfahrungen es bereits in anderen Städten gibt.

Main
14:25
14:25
20min
Offener Austausch: Erfolgreiches Fahrradflottenmanagment
Kathi Schweiger

Offener Austausch zum Mangement von Fahrradflotten

Main
14:50
15:20
15:20
20min
Session Block
N.n

Hier ist noch Platz für ein von euch eingebrachtes Thema oder alternativ für offen gebliebene Fragen vom Vormittag.

Main
15:45
15:45
20min
Session Block
N.n

Hier ist noch Platz für ein von euch eingebrachtes Thema oder alternativ für offen gebliebene Fragen vom Vormittag.

Main